Navigation Hier klicken, um zur Hauptseite zu gelangen! Halden im Ruhrgebiet Linktipps Kunst, Landmarken und Aussichtspunkte im Ruhrgebiet Natur und Landschaft im Ruhrgebiet Zechen und Industrie Alte Gemäuer - Burgen und Schlösser Radfahren und Wandern Museen und Ausstellungen im Ruhrgebiet Impressum und Kontakt

Stadthafen • Projekt Ruhrbania – Mülheim an die Ruhr

Es ist kein in Mundart falschgeschriebener Stadtname, sondern ein unter dem Motto „Mülheim an die Ruhr“ seit etwa 2003 laufendes Stadtentwicklungsprojekt in Mülheim an der Ruhr. Sein Ziel ist die Verbesserung des Zugangs zum Wasser im Bereich der Innenstadt. Wichtigste Ziele waren die Steigerung der Attraktivität des Stadtzentrums sowie die Errichtung von Wohnungen und Arbeitsplätzen. Ein Schwerpunkt war der Um- und Ausbau der Promenade zwischen der Eisenbahnbrücke der Rheinischen Bahn und der Schlossbrücke. Das Gebiet teilt sich in mehrere Baufelder auf, die in unterschiedlichen Zeitabschnitten bebaut wurden.

Der sicherlich auffälligste Teil ist der neue Stadthafen in der Nähe des Alten Rathauses, eine kleine Marina, ein Wasserwanderrastplatz an der Ruhr, in dem Boote und Yachten anlegen können. Er wurde 2014 eröffnet und erstreckt sich dreieckig direkt neben dem alten Stadtbad, das zugunsten des Hafens zum Teil abgerissen wurde. Auf den Stufen zum Wasser kann man sich niederlassen und das Treiben am Fluss beobachten. Nördlich schließt sich benachbart zum Rathaus der Gebäudekomplex vom Baufeld 1 an, in dem neben Wohnungen auch Gastronomie untergebracht ist.

Das Hafenbecken unterbricht den historischen Leinpfad. Bei schönem Wetter sieht man viele Menschen, die sich auf den Stufen zum Wasser in der Sonne niederlassen, zusammen ein Eis essen, lesen oder einfach nur dem Treiben auf dem Platz zuschauen.

Ruhrbania: Stadthafen Mülheim an der Ruhr

Großer Platz am Stadthafen mit Blick zur Stadthalle

Ruhrbania: Stadthafen Mülheim an der Ruhr

Dreieckiger Stadthafen mit Treppe als Sitzgelegenheiten

Ruhrbania: Stadthafen Mülheim an der Ruhr

Gebäudekomplex vor dem Alten Rathaus als Baufeld 1

Ruhrbania: Stadthafen Mülheim an der Ruhr

Leinpfad an der Ruhr mit alter Brücke der Rheinischen Bahn

Fazit und Tipp des Webmasters: Zusammen mit dem benachbarten Wasserbahnhof lässt sich die Ruhr zentrumsnah erleben – sei es bei einem schönen Spaziergang am Wasser, einer Tour mit der Weißen Flotte (Sommerhalbjahr) oder gar im Museum Ruhrnatur. Kombiniert werden kann der Besuch mit dem MüGa-Park, einer ehemaligen Landesgartenschau, samt Ringlokschuppen, Broicher Schloss und Wasserturm, oder mit dem ebenfalls äußerst sehenswerten Wassermuseum im romantischen Aquarius-Turm bei Styrum.

 

Informationen zum Besuch am Stadthafen Mülheim:

Das Gebiet um den Stadthafen im Projektgebiet Ruhrbania ist ständig öffentlich frei zugänglich.

Anreise mit dem Auto: Für die Anfahrt bieten sich mit der A40, der A3 und der A52 gleich mehrere Varianten an. Insgesamt sind eine aktuelle Straßenkarte oder ein Navigationssystem empfohlen. Innerhalb des Stadtgebiets müssen ausgewiesene Parkplätze genutzt werden. Der nächstliegende kostenpflichtige Parkplatz ist der auf dem Platz oder in der Tiefgarage am Rathaus.

1.) Aus Richtung Dortmund auf der A40 bis zur Ausfahrt 18 Mülheim-Winkhausen und links abbiegen auf die Aktienstraße. Dem Verlauf etwa 3 Kilometer folgen und links abbiegen auf die Friedrich-Ebert-Straße (B223). An der nächsten Kreuzung geradeaus in die Innenstadt fahren und weiter auf der Friedrich-Ebert-Straße bleiben. Hinter der Brücke links abbiegen und sofort rechts auf den Parkplatz fahren. Zu Fuß der Straße weiter folgen und hinter dem Alten Rathaus rechts halten Richtung Hafen.

2.) Aus Richtung Duisburg auf der A40 bis zur Ausfahrt 15 Mülheim a.d. Ruhr. Rechts abbiegen auf die Moritzstraße, die in die Hauskampstraße, Oberhausener Straße und Friedrich-Ebert-Straße übergeht. Dort, wo die B223 nach rechts auf die Ruhrbrücke abbiegt, geradeaus in die Innenstadt fahren und weiter auf der Friedrich-Ebert-Straße bleiben. Hinter der Brücke links abbiegen und sofort rechts auf den Parkplatz fahren. Zu Fuß der Straße weiter folgen und hinter dem Alten Rathaus rechts halten Richtung Hafen.

Zieleingabe ins Navigationssystem: Friedrich-Ebert-Straße in 45468 Mülheim an der Ruhr; für Parkplatz: Nähe Kreuzung Bahnstraße

Geographische Koordinaten: 51°25'39.57"N, 6°52'38.35"E
Die Koordinaten können in das Eingabefeld von z.B. GoogleEarth und OpenStreetMap kopiert werden.

UTM-Koordinaten (Zone 32): 352433 m, 5699521 m

Anreise mit Bus und Bahn: Mit den Zügen des Nah- und Fernverkehrs bis Mülheim an der Ruhr Hbf. Theoretisch lässt sich ein Teil der Wegstrecke mit der U-Bahn abkürzen, aber der Weg ist zu Fuß schaffbar und bei ungünstiger Wartezeit auf die Bahn auch schneller: Den Bahnhof entweder durch den Haupteingang oder das Einkaufszentrum "Forum" verlassen und der Fußgängerzone folgen. An der Friedrich-Ebert-Straße rechts und sofort links in die Schollenstraße und geradeaus auf den Stadthafen zu.

Anreise mit dem Fahrrad / E-Bike: Auf dem westlichen Ufer der Ruhr verlaufen mit dem RuhrtalRadweg, dem Rundkurs Ruhrgebiet und der Deutschen Fußball-Route NRW gleich drei gewichtige Themen-Radwege am Wasserbahnhof vorbei. Am Schloss Broich kann die Schlossbrücke für die Querung der Ruhr genutzt werden.

Kartenmaterial: In den rechts dargestellten reiß- und wetterfesten Radwander- bzw. Rad- und Wanderkarten des Verlages Publicpress ist der Bereich, nicht aber der Stadthafen eingezeichnet. In der Rad- und Wanderkarte "Essen und Umgebung" im Maßstab 1:50.000 liegt er im Planquadrat D/E2, im Rad-Leporello RuhrtalRadweg im Maßstab 1:50.000 auf der Kachel 16.

Mit Klick auf die jeweilige Karte gelangen Sie zur entsprechenden Seite beim Verlag – Karten werden versandkostenfrei versendet. Für Webseite und Verkauf ist der Verlag verantwortlich.

 Rad- und Wanderkarte Essen und Umgebung   Radwanderkarte Ruhrgebiet  

Quellen und weitere Informationen:

Projekt Ruhrbania: www.ruhrbania.de

Industriekultur im Ruhrgebiet Auf der Auswahlseite finden Sie weitere Artikel dieser Art zu anderen ausgesuchten und sehenswerten Zielen im Ruhrgebiet. Betrachtet werden alte Zechen und Industrieanlagen, Landschaft & Natur, Museen oder technische Besonderheiten ebenso wie Halden im Ruhrgebiet und Landmarken. Bitte auf das Schild klicken.

Zuletzt geändert oder Aktualität geprüft: 09 / 2017
Angaben zu Anreise, Öffnungszeiten und Eintrittspreisen sind ohne Gewähr und vor einem Besuch selbst auf Richtigkeit zu überprüfen.
(c) Bilder, Karten, Text und Grafiken: S. Hellmann • www.ruhrgebiet-industriekultur.de & www.halden.ruhr