Graue Häuserschluchten, Smogalarm, rostige Industrieruinen, überfüllte Autobahnknotenpunkte? Einst geprägt von Kohle und Stahl, ist das Ruhrgebiet im Herzen Nordrhein-Westfalens heute eine lebenswerte Kulturregion. Sie bietet eindrucksvolle Industriedenkmäler, Museen, Parks und rekultivierte Halden – so viele Freizeitziele, die in einem Jahresurlaub und an allen Wochenenden nicht abzuklappern sind.

Kommen Sie mit und begleiten Sie mich auf meinen Touren durch das Ruhrgebiet. Ich bereise ausgesuchte Orte und stelle diese in ausführlichen Dokumentationen vor. Sie sind verständlich erläutert und mit insgesamt über 5.000 Fotos, Grafiken und Karten illustriert. Ergänzt sind sie um ausführliche Anfahrtsbeschreibungen und nützliche Links, damit Sie bei Interesse den Besuch oder das Erlebnis einfach nachmachen können. Wählen Sie dazu bitte einfach eine der folgenden Rubriken aus.

   

Rad-, Wander- und Themawege im Revier    Zechen, Industrie und Infrastruktur    Museen, Ausstellungen, Zoos    Kunst, Landmarken und Aussichtspunkte

Themenseite Halden im Ruhrgebiet    Burgen, Schlösser und andere alte Gemäuer    Landschaften und Natur im Ruhrgebiet    Landschaften und Natur im Ruhrgebiet

 

15.12.18: Artikel-Überarbeitungen bei Radtouren
Sicherlich ist der Advent mit der aktuellen Wetterlage nicht die bevorzugte Saison von Radfahrern. Wobei es immer mehr Menschen gibt, die ganzjährig unterwegs sind, denn auch im Winter haben die Themenradwege im Revier ihren Reiz. Nach Vorbild des Parkways EmscherRuhr (online seit 09.12.18) sind weitere Beiträge zu beliebten Rad- und Wanderwegen überarbeitet worden.

In die Dokumentationen über die Erzbahntrasse Bochum, den Bergbaurundweg Holzwickede, die Allee des Wandels und den Bahntrassenradweg auf der Oesetalbahn nach Hemer sind neue Karten, teilweise überarbeitete Fotos, Links und Beschreibungen hinzugekommen. Auch sie sind nun größtenteils ähnlich wie ein Reiseführer mit nummerierten Orten von Interesse (POI) versehen. Weitere beliebte Beiträge werden im Laufe der Zeit folgen.

Bitte benutzen Sie folgende Links oder den Direktlink für den Weg zum Artikel:

Natur Direkt zur Doku

Aktuell
► Maschinenhalle der Zeche Fürst Leopold in Dorsten.

Anreise, Navigation, GPS & Co. in den Dokumentationen
Jeder Bericht zu den Sehenswürdigkeiten und Bergehalden auf den Internetseiten besitzt ausführliche Informationen zur besten Anreise mit dem Auto, dem Zug oder Fahrrad. Einige nützliche und zusätzliche Hinweise dazu bietet die folgende Informationsseite. Sie erklärt, was die GPS-Koordinaten bedeuten und was bei der Navigation zu beachten ist. Und auch die Nennung der Bushaltestelle VOR dem eigentlichen Ziel bekommt ihre Bewandtnis.

Anreise ins Ruhrgebiet

09.12.18: Radtour auf dem Parkway Emscher Ruhr
Er führt mitten durchs Ruhrgebiet und verläuft trotzdem geschickt so ländlich, dass man kaum die umliegenden Großstädte wahrnimmt. Der Parkway verbindet den Rhein-Herne-Kanal am Schiffshebewerk Henrichenburg mit dem Kemnader See der Ruhr in Bochum. Auf 34 km Länge schlängelt er sich munter mit einigem Auf und Ab entlang eines regionalen Grünzuges von Nord nach Süd. Auf der Fahrt passiert man Seen und Teiche, aber auch alte Zechen, Halden und interessante Arbeitersiedlungen. Für mich war der Weg, den ich bisher mangels Werbung dazu kaum wahrgenommen habe, eine der größten Überraschungen des Jahres. Ich empfehle Ihnen mit dem neuen Beitrag ebenfalls eine kleine Tour. Die Doku enthält neben einer Übersichtskarte auch ein Höhenprofil und besser markierte "Orte von Interesse" in Karte und Text. Viel Spaß beim Lesen!

Natur Natur Natur
Direkt zur Doku

Aktuell
► Die Harpener Teiche in Bochum.

30.11.18: Das Felsenmeer in Hemer
Der Name ist Programm, denn ein Meer aus Felsen erstreckt sich oberhalb von Hemer im nördlichen Sauerland. Der Kalkstein ist hier zu bizarren Formen verwittert und lässt sich auf Spazierwegen bewundern. Besonders schön ist die Wanderung im Herbst gewesen, wenn der Wald etwas lichter geworden und bunt eingefärbt ist. Unter dem Kalkstein hat sich mit der Heinrichshöhle eine Tropfsteinhöhle gebildet. Sie ist zwar jetzt im Winterhalbjahr nur einmal die Woche zu besuchen, dennoch aber – wie das gesamte Felsenmeer – sehenswert. Beide Ziele sind im Bereich "Natur & Landschaft" nun vorgestellt. Obwohl sie gar nicht im Ruhrgebiet liegen.

Natur Direkt zur Doku

?!Wussten Sie schon, dass es im romantischen Wasserturm von Styrum ein interessantes Museum zum Thema Wasser gibt? ► Zum Beitrag

Letzte Änderung auf diesen Seiten: 15.12.2018

News-Archiv   Anreise und GPS     Halden-Twitter     Links  Impressum   Datenschutz   Kontakt

(c) S. Hellmann, M.Sc. • www.ruhrgebiet-industriekultur.de & www.halden.ruhr