Herzlich Willkommen im Ruhrgebiet!

Einst geprägt von Kohle und Stahl, ist das Ruhrgebiet im Herzen Nordrhein-Westfalens heute eine lebenswerte Kulturregion. Sie bietet eindrucksvolle Industriedenkmäler, Museen, Parks und rekultivierte Halden – so viele Freizeitziele, die in einem Jahresurlaub und an allen Wochenenden nicht abzuklappern sind. Kommen Sie mit und begleiten Sie mich auf meinen Touren durch das Ruhrgebiet.

Es gibt hier hunderte Artikel über alte Zechen oder Industrieanlagen, Halden sowie Rad- und Wanderwege auf Spur der Kohle oder auf alten Bahntrassen zu lesen. Sie finden diese thematisch sortiert in einer der Rubriken oben oder in den Schlagworten ganz unten.

Aktuelle Themen und Neuigkeiten:

16.07.24 Der MüGa-Park und Schloss Broich

Gegenüber der Innenstadt von Mülheim an der Ruhr liegt auf der anderen Seite vom Fluss eine ausgedehnte Grünanlage mit vielen Gärten und Wiesen. Seit der Landesgartenschau 1992 ist sie auf ehemaligem Bahngelände, an das heute noch der Ringlokschuppen und der Broicher Wasserturm erinnern.

Am Rande des MüGa-Parks liegt Schloss Broich, in dem vor Kurzem der Erlebnispfad auf dem Bereich der alten Burg aus der Karolingerzeit eröffnet wurde. An mehreren Stationen erfährt man mehr über das, wovon heute noch die Mauerreste und der Stumpf vom Bergfried innerhalb der Ringmauer zeugen.

Wir waren vor Ort und haben uns den Erlebnispfad vom Schloss Broich, den MüGa-Park und die alte Eisenbahnbrücke über die Ruhr näher angeschaut und viele neue Bilder mitgebracht. ► Mehr lesen

11.07.24 Alte Fahrt in Olfen

Die Aufgabe von Eisenbahnstrecken, Zechen oder Fabriken ist ein im Ruhrgebiet bekannter Strukturwandel. Dass ein ganzer Abschnitt eines Schifffahrts-Kanals stillgelegt wurde, ist schon eher ungewöhnlich: Schon länger ist auf dieser Website die Alte Fahrt in Olfe ein Thema. Es ist ein ehemaliger Verlauf des Dortmund-Ems-Kanals quer durch die Stadt, der einige Jahre später eine Umgehungsstrecke bekommen hat. Heute ist die Alte Fahrt ein langgestrecktes Biotop, der ehemalige Stadthafen ein kleiner See und die alten Trogbrücken über Lippe, Stever und eine Straße besondere Bauwerke, die man mit dem Fahrrad oder zu Fuß überqueren kann.

Nach einem neuen Besuch an der Alten Fahrt sind zahlreiche Fotos ersetzt bzw. ergänzt. Ebenfalls ergänzt wurde eine interaktive Karte, auf der die historische und aktuelle Situation miteinander verglichen werden kann. ► Mehr lesen

06.07.24 Rundwanderwege in der Haard: Bossendorf

Ein neu vorgestellter Rundwanderweg füllt den Beitrag über das Waldgebiet Haard im Norden des Ruhrgebiets: Ausgehend vom Wanderparkplatz 42 in Hamm-Bossendorf führen ein kurzer oder ein langer Rundweg ins Herz der Haard. Auf etwa 10 Kilometern Länge gibt es ein ruhiges, aber durchaus abwechslungsreiches Walderlebnis mit kleineren Aussichten und auch kleinen Anstiegen.

Und wer aufmerksam ist, findet rechts und links vom Weg kleine Schätze wie Schnecken, Wildkräuter oder scheue Waldtiere. Ab sofort ist der Rundweg Bossendorf ergänzt im Beitrag: ► Mehr lesen

04.07.24 Gleispark Frintrop

Wir bleiben thematisch und in der Stadt Essen. Schon länger ist der Gleispark Frintrop auf dem Gelände des ehemaligen Rangierbahnhofs Essen-Frintrop Teil der Internetseiten. Nach einem neuen Besuch sind einige Fotos von dort ergänzt. Ebenfalls ergänzt ist eine historische Luftaufnahme, auf der der alte Rangierbahnhof im Betrieb zu sehen ist. ► Mehr lesen

28.06.24 Bergroute und Bahntrassenradweg auf der Veltenbahn in Essen

Zuletzt gab es einige Berichte, die das Thema Wandern hatten. Nun werden auch wieder die Radfahrenden angesprochen: Mit der Bergroute in Essen stelle ich einen Radweg im Revier vor. Er ist relativ kurz und verbindet den RuhrtalRadweg bei Steele mit dem Radweg auf der Kray-Wanner Bahn bzw. dem Zollvereinweg am Mechtenberg in Kray.

Ein Teil der Strecke verläuft auf einer ehemaligen Eisenbahnstrecke, der ehemaligen Veltenbahn, was die Bergroute zwischen Steele und Freisenbruch zu einem Bahntrassenradweg macht. Ab sofort ist der neue Beitrag sichtbar. ► Mehr lesen

21.06.24 Landstreifer „Burgenpatt“ in Lüdinghausen

Die Landstreifer-Touren des Hohe-Mark-Steigs sind bekannt-schöne Rundwanderwege unterschiedlicher Streckenlänge im nördlichen Ruhrgebiet oder etwas außerhalb im Münsterland. Mit dem Burgenpatt (Burgenpfad) stelle ich an dieser Stelle den nunmehr sechsten Landstreifer vor.

Es ist eine schöne und einfache Runde, die auch für Einsteiger gut machbar ist. Der Burgenpatt verbindet auf einer Länge von ca. 10 Kilometern die Burgen Vischering und Lüdinghausen miteinander und führt vorbei am Klutensee und auf dem Philosophenpatt durch die schöne und abwechslungsreiche Landschaft des Münsterlandes zwischen Stever und Dortmund-Ems-Kanal. Mit dem Landstreifer lassen sich Kultur, Natur und das obligatorische Eis an der Burg oder in der Innenstadt sehr gut und einfach miteinander verbinden. ► Mehr lesen

Ältere Meldungen der Startseite finden Sie im ► Archiv.

Aussicht Bahntrassenradweg Bergbauwanderweg Brücke Burgen und Schlösser Einkaufen Emscherkunst Emscherschloss Erholen Familien und Kinder Fluss Friedhof Früher-Heute-Bildvergleich Förderturm Hafen Halde Hammerkopfturm Kanal Kunst Landmarke Lichtkunst Malakowturm Maschinenhalle Museum Natur Radfahren und Wandern Rhododendrenblüte Schlechtwetterziel See Siedlung Spielplatz Turm Wasserturm Zeche und Industrie

Ruhrlaubszeit in sozialen Netzwerken:

Keine neue Doku oder Mitteilung dieser Internetseite verpassen, Fotos aus dem Revier sehen, jede Woche das #Bergfest mitfeiern und den #ThrowbackThursday – und vieles anderes mehr zum #Ruhrlaub im Revier. Das gibts jeweils als @ruhrlaubszeit auf Mastodon und Bluesky (Login erforderlich).