Graue Häuserschluchten, Smogalarm, rostige Industrieruinen, überfüllte Autobahnknotenpunkte? Einst geprägt von Kohle und Stahl, ist das Ruhrgebiet im Herzen Nordrhein-Westfalens heute eine lebenswerte Kulturregion. Sie bietet eindrucksvolle Industriedenkmäler, Museen, Parks und rekultivierte Halden – so viele Freizeitziele, die in einem Jahresurlaub und an allen Wochenenden nicht abzuklappern sind.

Kommen Sie mit und begleiten Sie mich auf meinen Touren durch das Ruhrgebiet. Ich bereise ausgesuchte Orte und stelle diese in ausführlichen Dokumentationen vor. Sie sind verständlich erläutert und mit insgesamt über 5.000 Fotos, Grafiken und Karten illustriert. Ergänzt sind sie um ausführliche Anfahrtsbeschreibungen und nützliche Links, damit Sie bei Interesse den Besuch oder das Erlebnis einfach nachmachen können. Wählen Sie dazu bitte einfach eine der folgenden Rubriken aus.

   

Rad-, Wander- und Themawege im Revier    Zechen, Industrie und Infrastruktur    Museen, Ausstellungen, Zoos    Kunst, Landmarken und Aussichtspunkte

Themenseite Halden im Ruhrgebiet    Burgen, Schlösser und andere alte Gemäuer    Landschaften und Natur im Ruhrgebiet    Landschaften und Natur im Ruhrgebiet

 

15.03.19: Ehemalige Halde Ewald III / IV
Wir bleiben thematisch bei der Schachtanlage III, wenden uns aber von Herten nach Gelsenkirchen-Resse zu. Hier befanden sich die Schächte Schürenberg und Waldthausen der Zeche Ewald, deren Hauptschachtanlage für ihre markanten drei Fördertürme neben der Halde Hoheward bekannt ist. Es geht um die ehemalige Halde an dieser Schachtanlage, die auf den Halden-Seiten vorgestellt wird.

Sie ist eine von inzwischen fast 60 vorgestellten Halden, die einmal existiert und die Landschaft und das Stadtbild geprägt haben, jedoch mittlerweile abgetragen wurden. An ihrer Stelle befindet sich heute ein Gewerbegebiet. Mit alten und neuen Luftbildern wird die Situation damals (mit Halde) und heute (mit Lidl) verglichen.

Bitte benutzen Sie folgende Links oder den Direktlink für den Weg zum Artikel:

Halden Direkt zur Doku

Aktuell
► Fachwerk im Ruhrgebiet: Blankenstein in Hattingen.

Anreise, Navigation, GPS & Co. in den Dokumentationen
Jeder Bericht zu den Sehenswürdigkeiten und Bergehalden auf den Internetseiten besitzt ausführliche Informationen zur besten Anreise mit dem Auto, dem Zug oder Fahrrad. Einige nützliche und zusätzliche Hinweise dazu bietet die folgende Informationsseite. Sie erklärt, was die GPS-Koordinaten bedeuten und was bei der Navigation zu beachten ist. Und auch die Nennung der Bushaltestelle VOR dem eigentlichen Ziel bekommt ihre Bewandtnis.

Anreise ins Ruhrgebiet

09.03.19: In der Maschinenhalle von Schlägel und Eisen III
Groß, stark und alt ist sie, die Doppelfördermaschine, die in der großen Halle unterhalb der verbliebenen Fördertürme der Zeche Schlägel und Eisen in Herten steht. Genau 122 Jahre alt wird die Maschine in diesem Jahr, die 1897 in der ein Jahr zuvor errichteten Halle ihren Platz gefunden hat. Halle und Maschine stehen unter Denkmalschutz und sind in Obhut der Industriedenkmalstiftung. Am Tag des offenen Denkmals im vergangenen Jahr habe ich die Halle besichtigt. Es war an diesem Tag das erste meiner sechs Ziele, die ich noch im Laufe des Tages besuchen würde und die fast alle bereits in eigenen Beiträgen beschrieben werden. Zahlreiche Fotos, Informationen und Eindrücke sind in den bestehenden Beitrag zur Allee des Wandels ergänzt.

Halden Halden Direkt zur Doku

Aktuell
► Zeche Nordstern im Frühjahr.

04.03.19: Der Kaiserberg am Phoenixsee
An einem sonnigen Wintertag war es mal wieder Zeit für einen Spaziergang an den Phoenix-Standorten in Dortmund. Vor einigen Tagen ist der erste Teil mit dem Besuch des Hochofenwerks Phoenix-West schon zu lesen gewesen. Der Spaziergang führte auch um den PHOENIX See und auf den Neuen Kaiserberg, einer Halde für den Bodenaushub des Sees. Von oben lässt sich die aktuelle Entwicklung des Sees gut überblicken. Die Bebauung am Südufer ist weit fortgeschritten. Und am Fuße des Berges trifft man auf die große Steinkugel aus Rot-Lava von Jan Bormann, die mit einem leichten Stups den Hang hinunter zu stoßen ist. Oder nicht?

Halden Halden Direkt zur Doku

?!Wussten Sie schon, dass es in Unna eine Saline gab, die Salz produzierte? Noch heute zeugt der Kurpark von ihr. ► Zum Beitrag

Letzte Änderung auf diesen Seiten: 15.03.2019

News-Archiv   Anreise und GPS     Halden-Twitter     Links  Impressum   Datenschutz   Kontakt

(c) S. Hellmann, M.Sc. • www.ruhrgebiet-industriekultur.de & www.halden.ruhr